Zum Hauptinhalt springen

Community-Management Blog steht zum Verkauf

In einer Zeitung würde wohl auch dieser Artikel mit der Überschrift „In eigener Sache“ versehen werden… 😉

Vor ziemlich genau 10 Jahren habe ich den Community Management Blog unter der Domain community-management.de gestartet. In den darauf folgenden Jahren hat sich daraus ein digitales Leitmedium zum Thema Community Management entwickelt. Darauf bin ich schon ein wenig stolz!

In den letzten Jahren hat sich mein beruflicher Fokus stark verschoben, mittlerweile kümmere ich mich um das Innovationsmanagement in der IT eines führenden Finanzdienstleisters.

Darunter hat auch dieser Blog gelitten. Sicherlich gibt es zahlreichen Evergreen Content, allerdings finde ich schon seit längerem (leider!) nicht mehr die Zeit, aktuelle Entwicklungen im Bereich Community Management und Social Media aktiv hier im Blog zu begleiten.

Daher möchte ich mich gerne vom Community Management Blog trennen. Da alleine die Domain und die durchaus noch beachtliche Reichweite (im letzten Jahr immerhin noch über 3.000 Nutzer) einen echten Wert darstellen, möchte ich den Blog inkl. Domain auch nicht verschenken sondern verkaufen. Zum Gesamtpaket gehört auch noch der Twitter-Account @community_mngt mit über 1.000 Followern und die Facebook-Page CommunityManagementBlog mit ca. 275 Fans.

Es würde mich sehr freuen, wenn sich für community-management.de auf diesem Weg einen neuer Inhaber finden würde, der den Blog in bewährter oder neuer Form weiterführen möchte.

Fragen beantworte ich jederzeit gerne: Entweder hier im Blog oder per E-Mail an info@langwasser.de. Und natürlich würde ich mich freuen, wenn das Angebot an den ein oder anderen Interessenten weitergeleitet werden würde.

Ergänzung vom 09.09.2018:

Technisch basiert der Blog auf WordPress in der aktuellsten Version. D.h. keinerlei technische Altlasten und mittlerweile auch eine mobiloptimierte Version. 🙂

Community & Galerie für Aktfotografie Akt.de steht zum Verkauf

In einer Zeitung würde ein solcher Artikel wohl mit der Überschrift „In eigener Sache“ versehen. Aber da der Community Management Blog keine Zeitung ist, habe ich einen etwas sprechenderen Titel gewählt. 😉

Meine Community & Galerie für Aktfotografie Akt.de hat mir vor mittlerweile über 16 Jahren den Einstieg in Welt des Community Managements eröffnet. Was sich daraus alles spannendes für mich ergeben hat, nicht zuletzt auch meine Vorstandstätigkeit für den Bundesverband Community Management, ist zu weiten Teilen auch hier im Blog nachzulesen.

Nach dieser langen Etappe ist es Zeit für einen Tapetenwechsel und daher möchte ich mich nun von Akt.de trennen. Auch wenn die Hochzeit für vertikale Communitys vermutlich hinter uns liegt, erfreut sich Akt.de auch heute noch großer Beliebtheit: In den letzten 12 Monaten hat die Seite immerhin noch über 700.000 Besucher und über 13 Millionen Seitenaufrufe verzeichnet.  Neben der genialen Domain (sic!) ein weiteres Pfund, mit dem man sicher wuchern kann. Daher möchte ich Akt.de natürlich auch nicht verschenken sondern verkaufen.

Aktuell steht das Projekt Akt.de daher auf ebay zum Verkauf: (Link entfernt, da die Auktion ausgelaufen ist)

Wer Interesse hat, findet in dem nachfolgenden Projektexposé weiterführende Infos: (Link entfernt, da das Projektexposé nicht mehr zum Download bereit steht)

Es würde mich sehr freuen, wenn sich für Akt.de auf diesem Weg einen neuer Betreiber finden würde, der das Projekt in bewährter oder neuer Form weiterführen möchte. Bei Interesse nehme ich auch Angebote außerhalb von ebay entgegen.

Fragen beantworte ich jederzeit gerne: Entweder hier im Blog oder per E-Mail an info@langwasser.de. Und natürlich würde ich mich freuen, wenn das Angebot an den ein oder anderen Interessenten weitergeleitet werden würde.

 

Software Biz Community – Online-Vermarktung von Software

Im Rahmen dieses Artikel möchte ich euch das Projekt „Software Biz Community“ vorstellen, welches ich in Kooperation mit der Social Media-Agentur Eikyo im Auftrag von Intel betreue.

Zielgruppe Softwareentwickler
Die Plattform richtet sich in erster Linie an existierende und zukünftige Partner des Intel Software Partner Programms. Primär für kleinere Software-Häuser und Ein-Mann-Entwickler stellt sich oft die Frage, wie die eigene Software sinnvoll vermarktet werden kann. Die herkömmlichen Vertriebs- und Vermarktungswege sind in vielen Fällen auf die Bedürfnisse größerer Unternehmen mit einem entsprechend hohen Budget zugeschnitten. Eine interessante Alternative bietet mehr und mehr die Vermarktung über das Internet: Die gewünschten Zielgruppen können vergleichsweise zielgerichtet und vielfach sogar kostengünstiger als über herkömmliche Vertriebswege angesprochen werden.

Know-how von Social Media-Experten
Auch wenn in den letzten Monaten verstärkt über die Entwicklung der Online-Vermarktungskanäle in den Medien berichtet wird, allen voran über Social Media-Dienste wie Facebook, Twitter und Co., bleiben für den Praxiseinsatz in Firmen viele Frage offen: Ob und in wie weit können diese Kanäle schon sinnvoll für die Vermarktung der eigenen Produkte eingesetzt werden? Welche Dienste eignen sich besonders gut? Welche Regeln sind zu beachten?

Genau mit diesen Fragestellungen wird sich die Software Biz Community beschäftigen. Kernstück ist dabei der interne Blog, in dem Experten aus dem Social Media-Umfeld theoretisches und praktisches Know-how rund um Social Media-Dienste und die Online-Distribution von Software vermitteln. Zusätzlich können die Mitglieder Software Biz Community auch direkt in den Dialog mit den Experten treten und sich in den Foren mit anderen Software-Anbietern austauschen.

Software Biz Community und mixxt
Als Werkzeug für die Software Biz Community kommt mixxt zum Einsatz. mixxt entstand aus der Idee heraus, Soziale Netzwerke schnell, kostengünstig und ohne zusätzlichen Programmieraufwand einrichten zu können. Damit wurde das Rad nicht neu erfunden, aber die Nutzung des Rades stark vereinfacht. mixxt verzichtet auf komplizierte Installations- und Administrationsfunktionen und gibt dem Community-Betreiber einen einfachen, aber funktionalen Baukasten an die Hand. Auch wenn der Funktionsumfang an der ein oder anderen Stelle etwas eingeschränkt erscheint, bietet mixxt einen entscheidenden Vorteil: Die Technik läuft, somit bleiben mehr Ressourcen für andere wichtige Aspekte, wie z.B. die Inhalte und die Betreuung der Mitglieder.

XING-Gruppe und Twitter
Ergänzend zu der Community bei mixxt gibt es ergänzend auch eine XING-Gruppe „Software Biz“. Ein Twitter-Account darf bei einem Social Media-Projekt natürlich auch nicht fehlen: http://twitter.com/softwarebiz

Anmeldung
Die Mitgliedschaft in der Software Biz Community ist kostenlos. Weitere Infos und die Möglichkeiten zur Registrierung findet ihr unter http://www.software-biz-community.de
Für alle Inhaber einer mixxt-ID ist die Nutzung der Community wie gewohnt problemlos ohne erneute Registrierung möglich.

Feedback ist wie immer herzlich willkommen, ebenso natürlich auch die Weiterempfehlung an interessierte Kontakte aus dem Software-Umfeld!

Update 24.06.2009:
Aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und einer Veränderung der Projektprioritäten kann der Community-Sponsor Intel das Projekt leider nicht im geplanten Umfang weiterbetreiben. Daher muss das Projekt „Software Biz Community“ leider zum 01.07.2009 bis auf Weiteres geschlossen werden. Die ergänzende XING-Gruppe „Software Biz“ wird nach aktueller Planung bestehen bleiben.  Ob es einen Restart des Projektes geben wird, entscheidet sich voraussichtlich Ende des Jahres.